Was ist neu in BricsCAD V18

Auf dieser Seite finden Sie eine kurze Beschreibung der Verbesserungen und der neuen Features. Klicken Sie für detaillierte Beschreibungen auf die Hyperlink Schlüsselwörter.

Bitte lesen Sie die BricsCAD Release Notes mit den neuesten Änderungen (neue Features, Verbesserungen und Fehlerbehebungen und Entwickler Features).
Sie finden ReleaseNotes.htm im Help Unterordner des BricsCAD-Programmordners (z. B. C:\Programme\Bricsys\BricsCAD V18 De_DE\Help\de_DE)

Wichtige Hinweise

Neu in V18.2

AIDIMSTYLE Befehl erzeugt neue Bemaßung Stile, basierend auf den Eigenschaften ausgewählter Bemaßungs-, Toleranz- oder Führungsobjekte.

BLADE Befehl: Der BLADE Befehl öffnet die erweiterte Umgebung zum Bearbeiten und Debuggen von LISP-Anwendungen. Kurz für BricsCAD LISP Advanced Development Environment.

BoundaryColor Benutzer Einstellung: Steuert die Hervorhebungsfarbe der erkannten Grenzen.

Profil Erkennung in BIMIFY: Wenn Volumenkörper automatisch als Stützen, Balken oder Stäbe klassifiziert werden und ihr Profil mit einem Profil aus der Profil-Bibliothek übereinstimmt, wird den BIM-Eigenschaften für dieses Element ein Link auf das Profil hinzugefügt.

BIMNEUBERECHNUNGACHSE Befehl: Berechnet die Achse von linearen Bauelementen neu und positioniert die Achse wieder auf die Mittellinie eines linearen Elements.

BMLINKLÖSEN Befehl: Löst die Verbindung zwischen einer Bauteil Einfügung (z. B. einem Fenster) und einem 3D-Volumenkörper (z. B. einer Wand), wobei die Öffnung erhalten bleibt.

 

Befehle um Zentrumslinien und Zentrumsmarken zu erzeugen:

Folgende zugehörige Systemvariablen wurden hinzugefügt:

LAYOUTMANAGER: Die Option zum Kopieren von Layouts wurde hinzugefügt.

MBSTATE: Ist eine schreibgeschützte Systemvariable, die den Sichtbarkeitszustand des Mechanical Browser Panels widerspiegelt.

 

PDF UNTERLAGEN CACHE: Ein persistenter Bild-Cache mit mehreren Auflösungen wird verwendet, um angehängte Pdf-Unterlagen anzuzeigen, was (sehr) schnelle Zoom- und Pan-Operationen ermöglicht. Die höchste gecachte Auflösung beträgt 5000 x 5000 Pixel. Dadurch wird beim Zoomen in der Nähe die Anzeige der PDF-Unterlage pixelig werden. Wenn diese Cache-Grenze erreicht wird, kann automatisch in einen Hybridmodus geschaltet werden, der das Bild der Unterlage in Echtzeit regeneriert. Die initiale Generierung des Image-Cache kann einige Sekunden dauern, von da an wird die Verarbeitung (sehr) schnell und bleibt auch in nachfolgenden Sitzungen so.

 

PDFCACHE: Systemvariable, die steuert, wie das PDF-Caching eingesetzt wird:

Profile Dialog: Wenn ein neues Profil durch die Auswahl eines Profils im Modell definiert wird, wird erkannt, ob das Profil eine vordefinierte Standardform hat und in diesem Fall entsprechend gespeichert wird (anstelle als standardmäßigen benutzerdefinierten Form).

Profil Bibliothek: Profile aus dem australischen Stahlstandard wurden hinzugefügt.

 

BLECHKONSTRUKTION

SmLispGet Rippen- und Gehrungs-Features. Gehrungs-Features haben nicht klassifizierte Flächen während Rippen-Features obere und untere Flächen haben. SmLispGet hat auch einige neue Optionen für Rippen-Features: RibControlCurve, RibProfileRadius, RibRoundRadius.

BKKONVERT Befehl hat die neue Option, die es erlaubt, eine Steuerkurve eines Rippen-Features zu erkennen.

 

TEXT

Die In-Place (direkte) Bearbeitung von Texten wird jetzt unterstützt. Die Einstellung TEXTED steuert das Verhalten des Texteditors:

TEXT STILE und BEMASSUNG STILE: Text- und Bemaßungsstil-Werkzeugkasten Steuerelemente wirken jetzt auf Text- und Bemaßungselemente im aktiven Auswahlsatz.

 

VLIDE: Neue integrierte Entwicklungsumgebung Visual Lisp. Der Befehl VLIDE öffnet die LISP-Entwicklungsumgebung zum Bearbeiten und Debuggen von LISP-Anwendungen.

 

Neu in V18.1

BricsCAD Kern Anwendung

DWG 2018 BricsCAD V18 unterstützt das Format DWG 2018.

Der CIVIL 3D-Enabler ermöglicht das Laden, Speichern, Anzeigen und Fangen von Objekten, die mit AutoCAD CIVIL 3D erstellt wurden.

BRICSYS 24/7: Chapoo wurde umbenannt und heißt jetzt Bricsys 24/7. Chapoo-Befehle sind veraltet und werden ersetzt durch: CLOUDKONTO, CLOUDDOWNLOAD, CLOUDABMELDEN, CLOUDANMELDEN, CLOUDÖFFNEN, CLOUDPROJEKT und CLOUDUPLOAD.

 

MANIPULATOR

Das Manipulator-Widget macht die Bearbeitung ausgewählter Objekte einfach und vorhersehbar. Verwenden Sie es, um Objekte entlang einer Achse oder Ebene zu drehen, zu verschieben, zu spiegeln oder zu skalieren. Die dynamische Bemaßungseingabe ermöglicht eine präzise Steuerung. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt, während Sie eine Aktion starten, um eine Kopie der ausgewählten Objekte zu bearbeiten.

Die Manipulator Systemvariable steuert, wann das Widget verfügbar wird:

0 = Der Manipulator wird nicht angezeigt

1 = Manipulator wird angezeigt, wenn Elemente ausgewählt sind

2 = Der Manipulator wird angezeigt, wenn die linke Maustaste länger als ManipulatorDuration gedrückt wird.

 

ABGESCHNITTENE SCHNITTANSICHTEN

Die Schnitt Abschneide-Eigenschaft kann für jedes Ansichtsfenster unterschiedlich eingestellt werden.

Schnitt Ansichten können im abgeschnittenen Zustand gedruckt werden.

Abgeschnittene Ansichten können per drag and drop aus dem Inhalts Browser auf Layout-Blätter gezogen werden.

 

NAVIGIEREN Befehl: Ermöglicht das Gehen oder Fliegen in Modellen mit dem bekannten Ansatz, der in Computerspielen verwendet wird.

BILDSCHBEREIN Befehl: Maximiert den Grafikbildschirm durch vorübergehendes Ausblenden von Dokument Registerkarten, andockbaren Panels, Werkzeugkästen, der Multifunktionsleiste, der Befehlszeile, der Statusleiste und der Menüleiste.

BILDSCHBERAUS Befehl: Blendet die vorübergehend ausgeblendeten Benutzeroberflächenelemente wieder ein.

LOCKUI Systemvariable: Ermöglicht die Sperrung der Position und Größe von Werkzeugkästen und andockbaren Panels. Drücken Sie die Strg-Taste, um die Sperre vorübergehend außer Kraft zu setzen und um Elemente zu verschieben. Eine LOCKUI-Umschalttaste ist in der Statusleiste verfügbar.

MTEXT Befehl: Nummerierte und Aufzählungslisten werden jetzt unterstützt.

INHALTS BROWSER: Blöcke, die in Zeichnungen in einer Reihe von benutzerdefinierten Ordnern enthalten sind, können per Drag & Drop in die aktuelle Zeichnung gezogen werden. Es sind die gleichen Einfüge- und Ausrichtungsoptionen verfügbar wie beim Ziehen und Ablegen von Blöcken aus dem Block-Explorer, der anders als der Inhalts-Browser nicht angedockt werden kann. Bemaßungs Stile können auch per Drag & Drop in die aktuelle Zeichnung gezogen werden.

ANSICHTSÜBERGÄNGE sind jetzt animiert, was es einfacher macht, sich während der Ansichtswechsel zu orientieren.

LAYOUTMANAGER Befehl: Verwaltet Layouts über einen Dialog. Auf der linken Seite der Model und der Layout-Registerkarten finden Sie eine neue Schaltfläche. Der Dialog Layout Manager erleichtert das Hinzufügen, Löschen, Aktivieren, Finden oder die Layouts neu anzuordnen.

MITTELLINIEN - ZENTRUMSMARKEN: Die Anzeige und Bearbeitung von Mittellinien und Zentrumsmarken Objekten wird unterstützt; das Erstellen dieser Objekte wird noch nicht unterstützt.

EDITIERBARE ROLLOVER EIGENSCHAFTEN - Klicken auf eine Eigenschaft, wenn die Rollover-Tipps angezeigt werden, um die ausgewählte Eigenschaft zu bearbeiten.

 

DWGVERGLEICH Befehl: Wird verwendet, um eine ausgewählte Zeichnung während einer Vergleichssitzung mit der aktuellen Zeichnung zu vergleichen. Der Befehl ENDEVERGLEICH muss verwendet werden, um die Vergleichssitzung zu beenden. Während einer Vergleichssitzung werden neue, geänderte und fehlende Objekte mit dedizierten, vom Benutzer konfigurierbaren Farben angezeigt, und ihre DiffTypen werden im Eigenschaften Panel und in den Rollover-Tipps angezeigt, während die DwgVergleich Sitzung aktiv ist. Im Struktur Panel werden alle Unterschiede in einem eigenen Abschnitt angezeigt. Hinweis: Die Konfigurationsdatei default.cst sollte für ein optimales Ergebnis verwendet werden.

ERHALTEMICH Befehl: Während einer Vergleichs-Sitzung werden beide Varianten des modifizierten Objektes angezeigt. Der Befehl ErhalteMich ermöglicht die einfache visuelle Zusammenführung von Zeichnungen, ausgewählte Elemente werden erhalten und die zugehörigen Varianten werden verworfen. Wenn im Struktur Panel keine Unterschiede mehr aufgeführt sind, ist die Zusammenführung abgeschlossen.

FLÄCHE KAMERA Eigenschaft: Blockdefinitionen haben die neue Eigenschaft "Fläche immer der Kamera zugewandt", um Einfügungen um ihre Z-Achse zu drehen und damit sicherzustellen, dass ihre lokale Y-Achse parallel zur aktuellen Ansichtsrichtung bleibt. Die Funktion ist praktisch anzuwenden, z. B. für Bilder von Bäumen oder Personen; da sich diese Eigenschaft auf Blöcke bezieht, kann diese Eigenschaft praktisch allen Arten von Dwg Inhalten zugewiesen werden. Die Eigenschaft kann in der neu hinzugefügten Eigenschaften-Spalte "Fläche Kamera" im Block Explorer zugewiesen werden.

IMPORT Befehl: Unterstützt werden PMI (Produkt- und Fertigungsinformationen) für folgende Dateiformate: ACIS, CATIA V5, NX, Pro/E / Creo, SolidWorks, XCGM (Communicator-Lizenz wird benötigt). PMI Beschriftungen werden als grafische Elemente, die in Blöcken zusammengefasst werden, importiert.

MECHANICAL BROWSER PANEL: Der Befehl BMBROWSER wurde durch den Befehl MECHANICALBROWSERÖFFNEN ersetzt.

BERICHT PANEL: Dies ist jetzt eine separates andockbares Panel das mit dem Befehl BERICHTPANELÖFFNEN geöffnet wird.

NORMTEILE PANEL: Der Befehl BMHARDWARE wurde durch den Befehl NORMTEILEPANELÖFFNEN ersetzt.

THUMBNAIL CACHE: Miniaturbilder, die für das Inhalts Browser Panel "Block Bibliothek" generiert werden, werden jetzt zwischengespeichert und ermöglichen damit das sofortige Umschalten zwischen Zeichnungen mit Tausenden von Blöcken.

BRICSYS 24/7: Chapoo wurde umbenannt und heißt jetzt Bricsys 24/7. Ehemalige Chapoo-Befehle sind veraltet und wurden durch Cloud-Befehle ersetzt.

BIM

Modellierung des Designs

BIMÖFFNUNGERZEUGEN Befehl: Erstellt eine voll parametrische Öffnung (Fenster, Tür usw) basierend auf eine geschlossene Kontur.

 

3D Räume. Räume erkennen nun ihre 3D-Umgrenzung und können optional als 3D-Volumenkörper im Modell angezeigt werden. Das Raumvolumen ist in den Eigenschaften aufgeführt.

Raum Stempel können mit einem Griffpunkt verschoben werden.

Raum Stempel basieren auf einer Vorlagenzeichnung, die es erlaubt, ihre Darstellung anzupassen.

 

Parametrische Reihen ermöglichen jetzt die Anzahl der Elemente durch einen Parameter zu steuern. Parameter in den kopierten Objekten sind ebenfalls in der Reihe verfügbar. Dies ermöglicht es, parametrische Treppen, Vorhangfassaden usw. zu erstellen. Sehen Sie bei den Befehlen REIHEPFAD, REIHEKREIS und REIHERECHTECK nach.

 

BIMZIEHEN im Kopiermodus können nun mehrere Volumenkörper platziert werden, zusätzlich wird die Wiederholungsoption wie beim Befehl KOPIEREN unterstützt.

 

Strukturelle Modellierung Werkzeug Satz

Lineare Volumenkörper Erkennung: Lineare Volumenkörper sind langgestreckte Volumenkörper, für die ein konstanter Querschnitt (den wir Profil nennen) und ein linearer Extrusionsweg zugewiesen werden können. Typische Beispiele sind Säulen, Träger, Balken, Geländer, Rohre, Kanäle usw. Diese Objekte können geschnitten werden und es können Öffnungen eingebaut werden.

BIMPROFILANWENDEN Befehl: Weist ein Profil für eine Linie zu oder ersetzt das Profil eines linearen Volumenkörpers.

BIMLINEAREVOLUMENKÖRPER Erzeugt lineare Volumenkörper basierend auf dem Befehl "Linie".

BIMPROFILE Befehl: Öffnet die Bibliothek der Profile, die in der Installation enthalten ist.

Die Achslinien von linearen Volumenkörpern können angezeigt werden.

BIMOSMODE erlaubt das Fangen von Achsen linearer Volumenkörper festzulegen.

BIMMEHRFACHWAHL: Wählt alle linearen Volumenkörper mit, zu einem gegebenen linearen Volumenkörper koplanaren/parallelen Achse, aus. Wenn die Eingabe eine Fläche eines solchen Volumenkörpers ist, sind die Ausgaben die Flächen auf der gleichen Seite der linearen Körper mit koplanaren/parallelen Achsen. Das Strg-Widget hat drei Optionen: Alle koplanaren Achsen; koplanare und parallele Achsen; alle parallelen Achsen.

BIMZIEHEN ist spezialisiert für lineare Volumenkörper. Auf allen Seitenflächen der Extrusion wird ein Verschiebe- oder Kopiervorgang am gesamten Volumenkörper durchgeführt. Für Start- und Endflächen führt BIMZIEHEN eine DrückenZiehen-Operation aus.

BIMVERB ist spezialisiert für lineare Volumenkörper. Lineare Volumenkörper können mit Option glatter Schnitt oder planare Verbindung verbunden werden. Mit dem glatten Schnitt kann ein Volumenkörper vollständig verlängert werden, um sich mit allen anderen Volumenkörper Flächen zu verbinden. Beim planaren Schnitt werden die Schnitten mit geraden planaren Schnitten geschnitten.

BIMVORSCHLAGEN ermöglicht die Auswahl von 2 Volumenkörpern, die Analyse ihrer Verbindung, das Auffinden und Darstellen ähnlicher Situationen in dem Modell, in dem die gleiche Verbindung angewendet werden kann. Der Benutzer kann Vorschläge umschalten, der Befehl gilt für die Verbindung an den ausgewählten Positionen. Derzeit werden Verbindungen durch Ziehen eines Volumenkörpers bzw. seiner einzelnen Schichten in den anderen Volumenkörper erstellt. Zur Zeit werden Verbindungen zwischen Wand-Platte (Deckenplatte, Bodenplatte usw.), Wand-Wand, Träger-Wand und Stütze-Platte unterstützt.

 

Hinzufügen von Daten zum Modell

BIMKLASSIFIZIEREN bietet jetzt viele weitere Typen und einen Dialog zum Auswählen eines Klassifikations Typs. Klassifizierungs-Typen werden in vier Kategorien eingeteilt: Kern, Architektur, Struktur und Gebäudetechnik.

XRefs werden als BIM Objekte unterstützt. Sie können klassifiziert werden und haben eine räumliche Position. Der Strukturbaum verfügt über eine Option zum Anzeigen des aufgelösten Inhalts von XRefs.

IFC-Import: Es werden viele weitere Ifc-Typen unterstützt. Öffnungen (Fenster, Türen usw.) aus importierten Ifc-Dateien sind parametrisch und assoziativ.

BIMZUORDNENRÄUMLICHEPOSITION bietet eine Option zum automatischen Erkennen, Erstellen und Zuweisen von Gebäuden und Geschossen.

BIMIFY führt eine automatische Klassifizierung und räumliche Positionszuweisung für das gesamte Modell aus.

 

Dokumentieren des Designs

DATENEXTRAKT unterstützt jetzt Schichten-Mengen und Materialien.

BIMSCHNITT hat eine Option zum Erstellen von Innen Erhebungen. Die Eingabe ist ein Raum, die Ausgabe ist eine Volumen Status Bimschnitt für jedes Wandsegment und einer für den Grundriss. BimSchnitt Objekte haben die neuen Typen "Innen Erhebung" und "Innerer Grundriss" und als solche können ihre Beschriftungen separat von anderen Schnitten vollständig angepasst werden.

BIMSCHNITTAKT akzeptiert einen Raum als Eingabe. Für den Fall, dass Innen Erhebungen zugeordnet sind, werden diese alle in einer einzigen Datei generiert werden. Diese Datei wird nach dem Raumnamen und der Raumnummer benannt.

Ein Raum verfügt jetzt über die Eigenschaft "Innen Erhebungen". Die Werte können "Ein" oder "Aus" sein, um die Sichtbarkeit der entsprechenden Innen Erhebungs Bimschnitt Objekte zu steuern.

IFCIMPORT Befehl: Viele weitere IFC-Typen werden unterstützt, und IFC-Import ist von BuildingSmart for Coordination View 2.0 Exchange zertifiziert. Öffnungen (Fenster, Türen usw.) aus importierten IFC-Dateien sind parametrisch und assoziative. Import von benutzerdefinierten Eigenschaften.

BIMEIGENSCHAFTEN: Benutzerdefinierte Eigenschaften können Gebäudeelementen zugewiesen werden. Ein Eigenschaftsdialog ist verfügbar, um Eigenschaftsdefinitionen zu erstellen, zu bearbeiten und zu löschen sowie Eigenschaften in Eigenschafts Sätzen zu organisieren. Ein Standardsatz von IFC2x3-Eigenschaften ist verfügbar.

DESIGN TABELLEN: Design Tabellen von Parametern werden jetzt unterstützt. Der neue Befehl DESIGNTABELLE ermöglicht das Importieren von CSV-Dateien mit Gruppen von verfügbaren Parameterwerten. Dropdown-Listen mit den Parameterwerten aus den Tabellen wurden dem Mechanical Browser und den parametrischen Komponenten Eigenschaften hinzugefügt. Der Befehl --DESIGNTABELLEBEARB erlaubt es Design Tabellen zu bearbeiten.

DMKOPIEREFLÄCHEN Befehl: Ermöglicht das Kopieren eines Satzes von 3D Volumenkörper Flächen, die ein Feature (z. B. ein Loch, eine Rippe oder einen Vorsprung) an eine neue Position auf demselben oder einem anderen 3D-Volumenkörper bilden.

BMPOSITIONSNUMMER Befehl: Ermöglicht das Platzieren von assoziativen Positionsnummer Objekten für Baugruppen-Komponenten im Model Bereich und für ihre generierten Ansichten in Papier Bereich Layouts. Jede Positionsnummer enthält einen Index der Komponente in der zugeordneten Stücklisten-Tabelle, die vom BMSTÜCKLISTE Befehl erstellt wurde.

BIMTAG Befehl: Erzeugt assoziative Tags in generierten BIM-Schnittzeichnungen für die korrespondierenden Gebäude Objekte. Der Befehl kann nur auf Schnitts-Ansichtsfenstern in einem Papier-Bereich Layout verwendet werden.

BMEXPLOSION Befehl: Erstellt eine Explosions Darstellung für eine Baugruppe, indem alle Komponenten verschoben werden, um sie alle sichtbar zu machen. Diese geänderten Elemente werden in einem neuen Block gespeichert und der Block wird in den Model Bereich an einer vom Benutzer definierten Position eingefügt. Tabellen Stil und manuelle Modi werden in Befehlsoptionen angeboten. Zeichnungsansichten können aus Explosions Darstellungen von Baugruppen mit der Möglichkeit mit dem Befehl BMPOSITIONSNUMMER Stücklisten Positionsnummern darauf zu platzieren, erzeugt werden.

ASSOZIATIVE REIHEN: Ermöglicht die Angabe von parametrische Ausdrücke für die assoziative Reihen Parameter, die mit den Befehlen REIHERECHTECK, REIHEPFAD und REIHEKREIS erzeugt wurden, anzugeben. Der Ausdruck kann in den Reihen-Eigenschaften oder über den Befehl REIHEBEARB festgelegt werden.

ERWEITERTE ASSOCIATIVE REIHEN: Es wurde eine Möglichkeit hinzugefügt, einen Ausdruck für einen Parameter einer Bemaßungs Abhängigkeit (sowohl 2D als auch 3D) zuzuweisen, der einem Objekt zugeordnet ist, das in eine assoziative Reihe eingefügt wurde. Zusammen mit den in Reihen-Eigenschaften verwendeten Ausdrücken eröffnet dies die Möglichkeit, vollständige parametrische Reihen zu erstellen. Der Ausdruck kann einem verschachtelten Parameter mithilfe des Mechanical Browser, der Eigenschaften der Reihe oder des neuen Parameters "Link zum Parameter", der eine Option des Befehls -BMPARAMETER ist, zugewiesen werden.

MECHANICAL BROWSER: Das Auflisten von Reihen wurde hinzugefügt. Das neue Kontext Menü Element "Link zum Parameter" wurde für Parameter von Reihen und Komponenten hinzugefügt.

BLECHKONSTRUKTION

BKBAUGRUPPENEXPORT Befehl: Der Befehl führt eine Stapelverarbeitung von Baugruppen mit Blechkonstruktions Bauteilen aus. Er durchläuft die Baugruppenstruktur und erkennt für jede Komponente den verschachtelten Blechkonstruktions Entwurf, speichert die Abwicklung in DXF-Dateien und erstellt einen HTML-Zusammenfassungsbericht für die Baugruppe.

BKEXTRUSION Befehl: Der Befehl erstellt aus Polylinien durch Extrusion Blechkonstruktions Bauteile und wandelt jedes lineare Segment in eine Lasche um. Harte Kanten in Laschen werden automatisch in Biegungen umgewandelt.

BKUMKLAPPEN Befehl: Vertauscht die Seiten einer ausgewählten Lasche so, dass sich die Bezugsflächen auf der anderen geometrischen Seite der Lasche befinden. Optional verschiebt sich die Lasche über die Blechstärke.

BKRIPPENERZ Befehl: Der Befehl erzeugt aus 2D Profilen assoziative Rippen Form Features auf Blechkonstruktions Bauteilen. Das Feature wird automatisch aktualisiert, wenn das Profil geändert wird.

Der Dialog EINSTELLUNGEN enthält pro Zeichnung Werte, um den Blechkonstruktions Kontext bei seiner Erstellung zu initialisieren. Dies ermöglicht das Erstellen von Vorlage .dwt-Dateien mit bevorzugten Werten, z. B. Stärke, Biegeradius, Ausklinkungs-Parametern. Zur Steuerung der Farbe der Referenz-Seite von Laschen-Features, die bei Stärken-Änderungen fixiert bleiben muss, wurde eine neue Einstellung hinzugefügt.

GRUNDANS/ANSBEAR Befehle

Mit der Option "Auswählen" können Sie Volumenkörper auswählen, die in Komponenten verschachtelt sind.

ANSSCHNITT Befehl: Die neue Eigenschaft "Schneidbar" wurde für mechanical Komponenten hinzugefügt. Komponenten, bei denen diese Eigenschaft deaktiviert ist, werden in den Schnittansichten nicht geschnitten angezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Copyright © Menhirs NV - Alle Rechte vorbehalten.